Werkausgabe Francesco Algarotti in deutscher Übersetzung, online Ausgabe (pdf-Dokumente)

  1. Dialoge über die Optik Newtons (Dialoghi sopra l’ottica neutoniana)
  2. Russische Reise (Viaggi di Russia)
  3. Schriften über die Kunst (Saggi, Teil 1)
  4. Philosophische, philologische und historische Versuche (Saggi, Teil 2)
  5. Vermischte Gedanken (Pensieri diversi)
  6. Der Kongress von Cythera (Il congresso di Citera)
  7. Bibliographie Francesco Algarotti
  8. Aufsatz: Hans Schumacher: Kommunikationsformen bei Francesco Algarotti
    (erschienen 1996)
  9. Programm: Francesco Algarotti (1712–1764). Ein philosophischer Hofmann im Jahrhundert der Aufklärung – Un cortigiano filosofico nell’età dell’illuminismo. Internationale Tagung
  10. Vorwort zur deutschen Ausgabe

Da mir daran liegt, mit interessierten Lesern, insbesondere solchen, die sich wissenschaftlich mit dem Autor beschäftigen wollen, ins Gespräch zu kommen, können Sie gerne Fehlerberichtigungen, sonstige Hinweise, Kritik und auch ermunternde Worte an hweschumacher@web.de senden.

Haftungshinweise
Ich stelle den Nutzern diese Auswahlausgabe ausschließlich für den persönlichen wissenschaftlichen Gebrauch zur Verfügung. Eine Weitergabe der lizenzierten Inhalte, ganz oder teilweise – gleich ob in digitaler Form (z. B. elektronischer Datenträger), per Datenfernübertragung oder analoger Form (z. B. Papierkopien) – ist untersagt. Eine Vervielfältigung der lizenzierten Inhalte oder von Teilen der lizenzierten Inhalte zum Zwecke des Vertriebs (auch über das Internet) sowie der Vertrieb (gleichgültig, ob gewerblich oder unentgeltlich) ist ebenso nicht erlaubt.

Jede Übersetzung, Bearbeitung und andere Umgestaltungen der lizenzierten Inhalte oder von Teilen der lizenzierten Inhalte bedarf der Einwilligung und ist nicht gestattet. Der Einsatz von Robotingsystemen, sogenannten Spidern und Crawlern sowie anderen automatisierten Downloadingprogrammen zum Zweck systematischer und automatischer Suche, Indexierung und Abruf von lizenzierten Inhalten ist nicht gestattet.

Prof. em. Hans W. Schumacher
Berlin, im Februar 2011

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.